Der Sommerbody wird im Winter gemacht

Unsere fünf Trainingstipps für die kalte Jahreszeit

Tipp 1 – Kontinuierliches Training
Auch wenn das Bedürfnis, sich zuhause einzuigeln bei kaltem nassen Wetter größer ist als im Sommer – bleib beim Trainieren kontinuierlich dran, um fit und gesund zu bleiben.Die Wahrscheinlichkeit, dass du im Frühling panisch in ein exzessives Trainingsprogramm verfällst und dich womöglich verletzt, sinkt. Besser du arbeitest langfristig und maßvoll für deinen Körper und deine Gesundheit.

Tipp 2 – Neues ausprobieren
Wenn du dein gewohntes Outdoor-Training wetterbedingt pausieren möchtest, dann mache aus der Not eine Tugend und nutze die Gelegenheit etwas Neues auszuprobieren. Mit deiner My Fitness Card stehen dir viele verschiedene Trainingslocations, Kurse und Sportarten zur Verfügung. Teste ein Studio oder einen Kurs, in dem du noch nie zuvor warst. Vielleicht entdeckst du dabei dein neues Lieblingstraining.

Tipp 3 – Training zuhause
Du kannst oder willst das Haus mal nicht verlassen? Halb so schlimm, denn du kannst auch zuhause trainieren – mit My Fitness Video. Bei unserem Online-Trainingsprogramm kannst du aus 450 Kursen dein Lieblingsworkout mit super Trainern absolvieren. Wir werden dir im aktuellen Newsletter wieder einen neuen Kurs vorstellen.

Tipp 4 – Ausreichend trinken
Im Herbst und Winter ist der Durst oft nicht so schnell spürbar wie im Sommer. Aber auch jetzt muss dein Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt werden. Trinken ist bei Kälte genauso wichtig wie bei Hitze. Wasser oder Tee bringen deinen Stoffwechsel auf Trab, halten dich länger satt und helfen so beim schlank werden und bleiben.

Tipp 5 – Gut aufwärmen
Wenn es draußen kalt ist, dauert es etwas länger bis Sehnen und Muskeln erwärmt sind. Das gilt auch in kühlen Trainingsräumen. Investiere diese Zeit, denn so kannst du besser Verspannungen oder Zerrungen vorbeugen. Je kälter es ist, desto länger dauert die Aufwärmphase.

Komm gut durch die kalte Zeit und denk dran: wer sich bewegt friert nicht! 😀

Liebe Grüße,

dein My Fitness Card Team

Ähnliche Beiträge

Mach mal langsam – Workouts für Faule sind erlaubt... Wenn wir ans Trainieren denken, denken wir selten an "faul sein". Allein der Schritt vor die Türe und ins Fitness Studio benötigt eine Menge Motivation und Energie. Und wenn Du es dann geschafft hast,...
Tempeh in asiatischer Reisnudelsuppe Unser Power-Weihnachtsrezept für dich Würzig, lecker, und genussvoll – so stellen wir uns die Weihnachtszeit vor. Das gilt natürlich für die üblichen Weihnachstleckereien wie Plätzchen, Lebkuchen u...
Radio Gong Fitnesstrends: Outdoor Circuit OutdoorCircuit kommt vom klassisches Zirkeltraining. Angepasst und neu aufgebaut ist es jetzt  ein abwechslungsreiches Zirkeltraining mit funktionellen Übungen, dem neuestem Equipment und Spaß an der ...
5 Gründe warum Du heute noch mit Bouldern anfangen... Bouldern ist meine neue, kleine Leidenschaft. Ich bouldere vor allem in der Boulderwelt Ost in München. Dort habe ich auch eine Einführung bei einem Trainer gemacht, die echt hilfreich war. Ich habe e...

Leave a reply