Seilspringen mal anders – Rope Skipping als Ganzkörperworkout

Rope Skipping ist für jedes Alter- und Fitness Level. Ob alleine, zu zweit oder in der Gruppe mit einem oder mehreren Seilen, durch ausprobieren von verschiedenen Seilarten schnelle Erfolge erzielen und Spaß haben. Und ganz nebenbei noch Koordination, Kraft und Ausdauer trainieren. Hol dir deine Tipps vom Profi immer Do, 17.00 – 18.00 Uhr und Samstag 09:00 bis 10:00 Uhr im adidas hub in Frankfurt.

Die Trainerin Mira Waterkotte ist Rope Skipping Artistin und ein wahrer Jump Rope Pro. Durch die einzigartige Kombination aus Artistik und Rope Skipping lässt Sie das Seil künstlerisch zu fetzigen Beats tanzen. Außerdem begeistert sie immer wieder aufs Neue Kinder und Erwachsene für Ihren Sport.

Für Ihre Showauftritte sowie Workshops in Schulen, Sporteinrichtungen oder auch bei sozialen Projekten ist sie auf der ganzen Welt unterwegs um ihr professionelles Können weiterzugeben. Ihr soziales Engagement führte sie für sechs Monate nach Afrika, wo sie Trainer mit ihrem Fachwissen unterstützte, Trainingsworkshops gab und Shows aufführte um für deren Teams Geld zu sammeln.

Ganz exklusiv hat sie uns ein paar Fragen zu ihrem neunen, innovativen Ganzkörperworkout beantwortet:

  1. Mira, welche Arten von Trainings bietest du an und was können unsere Mitglieder bei einem deiner Kurse erwarten?

„Mein Kursformat nennt sich „Rope Skipping“ – Seil springen mal anders… Ob in Kleingruppen oder alleine, mit Einzel oder mehreren Seilen, steht der Spaß an Bewegung im Vordergrund.“

  1. Können auch Anfänger teilnehmen, oder muss man eine bestimmte Fähigkeit bereits beherrschen?

„Jeder jeden Alters- und Fitnesslevels kann teilnehmen. Für mich gilt die Devise, dass jeder etwas lernen kann. Mein Wunsch ist es, dass Menschen mit wenigen oder keinen Vorerfahrungen, das beste für sich herausholen können.“

  1. Wie bist du selbst zum „Rope Skipping“ gekommen?

„Schon früh hat mich „Rope Skipping“ begeistert und mitgerissen. Angefangen habe ich durch meinen Verein und  trainiere nun seit über 20 Jahren. Seit 10 Jahren teile ich mein Wissen bei Shows, Workshops und sozialen Projekten weltweit.“

  1. Was macht dir dabei besonders Spaß?

„Das man nie auslernt und es immer wieder Spaß macht. Besonders das schnelle Erfolgserlebis und die Lerneffekte faszinieren mich immer wieder aufs neue an meinem Sport.“

  1. Wie kam es zu dieser außergewöhnlichen Idee, dies auch als Kurs anzubieten?

„In Deutschland ist dies der erste Kurs dieser Art. Mein Ziel ist es durch das einfache Sportgerät, Menschen dazu zu bewegen Spaß am Sport zu entwickeln oder neu zu entdecken. Sie mit kreativen Bewegungsformen zu motivieren. Eine Auszeit vom stressigen Alltag zu ermöglichen und nebenbei noch 500 Kalorien zu verbrennen.“

  1. Worauf können sich deine Kunden freuen?

„Auf eine menge Spaß, Kreativität und Kalorienverbrauch.“

Ähnliche Beiträge

Cryomotion. Einmal -150 Grad bitte Unsere liebe Ambassadorin Lisa Ramuschkat war mit Ihrer My Fitness Card zum ersten Mal bei Cryomotion. Wie es ihr dabei ergangen ist, erfahrt ihr hier: "Schon oft gesehen, noch nie probiert, ein bi...
Erfahrungsbericht Kryotherapie Kryotherapie oder auch “Eis-Sauna“ ist ein neuer Wellness- und Gesundheitstrend aus den USA. In der Eis-Sauna wirst Du für 3 Minuten einer Temperatur von bis zu maximal −150 °C ausgesetzt. Durch die t...
Die 10 Fitnesstrends 2019 Hast Du Dir für dieses Jahr auch neue Fitnessziele gesetzt? Es gibt unzählige Möglichkeiten für Bewegung und Workouts. Findest Du es auch interessant zu sehen, was in der Fitnessszene derzeit angesagt...
Gesund ernähren im Büro Deutschland wird immer dicker. Im europäischen Vergleich sind deutlich mehr Deutsche von Adipositas betroffen als der EU-Durschnitt. Der Grund dafür scheint eindeutig: wir ernähren uns zu ungesund! Zu...

Leave a reply