Im Interview: Joey Kelly

Wir haben mit dem Extremsportler und Spitzenmusiker über seine Rolle als Markenbotschafter für My Fitness Card und PROFESSION FIT gesprochen und darüber, wie er selbst mit Herausforderungen umgeht.

Was ist dir wichtig, wenn du ein Projekt oder eine Firma als Markenbotschafter vertrittst?

Ganz einfach. Ich muss die Leistungen und die Menschen mögen. Gehe also nur Partnerschaften ein, bei denen ich von den Produkten und Dienstleistungen total überzeugt bin und bei denen ich mit den handelnden Personen auf einer Wellenlänge bin.

Warum hast du dich entschlossen, uns zu unterstützen?

Aus zwei Gründen. Aus einem technischen und einem inhaltlichen Grund.
Wir alle können uns der Digitalisierung nicht verschließen. Es macht aber keinen Sinn, Angst vor einer digitalen Zukunft zu haben, vielmehr sollten wir die neuen Chancen positiv sehen und nutzen. PROFESSION FIT ist als digitale Plattform perfekt geeignet, um die Menschen dann zu erreichen, wann auch immer diese es möchten.
Außerdem bin ich der festen Überzeugung, dass Fitness jedem Menschen hilft und natürlich auch der Arbeitgeber von Mitarbeitern in guter Verfassung profitiert. Niemand braucht so extreme sportliche Wettkämpfe wie ich zu machen, aber ein wenig Bewegung steigert das Wohlbefinden ungemein.

Was ist deine persönliche Botschaft dabei?

Ein Wort: Machen. Es gibt immer tausend Gründe, etwas nicht zu tun. Wenn man sich aber aufrafft und in Bewegung kommt, spürt man ganz schnell Erfolge. Es muss kein Marathon sein. Es sind auch die kleinen Dinge. Die Treppe anstatt des Aufzugs, das Fahrrad anstatt des Autos oder der längere Spaziergang. All dies hilft uns, mehr Lebensfreude zu erlangen.

Was gefällt dir an der Kombination PROFESSION FIT und My Fitness Card?

Der umfassende Ansatz. Mit PROFESSION FIT habe ich reichhaltige digitale Angebote, quasi einen digitalen Coach. Und mit My Fitness Card habe ich Zugang zu Sportstätten, in denen ich ganz unkompliziert aktiv werden kann. Für mich eine perfekte Kombination.

Worauf freust du dich bei der Zusammenarbeit besonders?

Ich freue mich immer auf Menschen. Bei PROFESSION FIT und My Fitness Card hatte ich schon die Möglichkeit, einige der Mitarbeiter bei einem Vortrag von mir kennenzulernen. Jetzt möchte ich das ganze Team treffen und die Energie dieses erfolgreichen Start-Ups spüren.

Wie möchtest du dich persönlich einbringen?

Ich möchte mich mit meinen persönlichen Erfahrungen im Bereich Sport und Fitness sowie mit meinem Netzwerk einbringen. My Fitness Card mit PROFESSION FIT ist ein System, das ich guten Gewissens auch anderen Partnern von mir empfehlen kann.

Musiker, Extremsportler, Markenbotschafter und Familie – wie schaffst du das alles?

Durch Leidenschaft und gute Planung. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nur in den Dingen gut ist, die man mit Herzblut angeht. Hier habe ich das große Glück, all meine Themen zu lieben. Dennoch bedarf es auch einer guten Terminplanung, um all meine Aktivitäten unter einen Hut zu bringen. Hier vertraue ich auf ein tolles Team, das mich seit vielen Jahren unterstützt.

Wie helfen dir deine Herausforderungen und Erfahrungen im Sport, etc. im alltäglichen Leben?

Die helfen mir sehr oft. Der Sport hat mich gelehrt, dass alles möglich ist. Man kann Grenzen verschieben und dieses Wissen auch mit ins alltägliche Leben nehmen. Auch der Umgang mit Niederlagen hilft hier. Denn wie im Sport läuft es auch im Leben nicht immer perfekt.

Das meiste, was du anpackst, gelingt auch. Was ist dein Erfolgsgeheimnis?

Ich weiß gar nicht, ob ich ein Erfolgsgeheimnis habe. Ich habe Spaß an den Dingen, die ich mache, ich bereite mich akribisch vor und habe natürlich im Laufe der Jahre eine gewisse Erfahrung gemacht, die mir hilft auch brenzlige Situationen zu überstehen.

Welche Tiefpunkte gab es in deinem Leben?

Da fallen mir zum Beispiel die Anfänge mit der Kelly Family ein. Bis zum kommerziellen Erfolg hat es bei uns sehr lange gedauert. Die ersten 10-15 Jahre, als wir auf der Straße spielten, waren wir nahezu durchgehend pleite. Wir hatten keine Reserven, lebten quasi von der Hand in den Mund.

Wie hast du es geschafft, danach wieder aufzustehen und weiterzumachen?

Weil wir einen großen Traum hatten und weil wir als Familie zusammenhielten. Wir alle waren fest davon überzeugt, dass wir irgendwann große Hallen füllen würden. Und so ist es dann ja auch gekommen.

Welche drei Motivationstipps hast du für unsere Leser?

Ich bezeichne mich selbst ja bewusst nicht als Motivationscoach. Die Motivation muss aus den Menschen selber kommen. Aber wenn ich dennoch drei Tipps geben soll, dann wäre es:

  • Sei mutig
  • Glaub an Dich
  • Fang heute an

 

Über Joey Kelly

Joey Kelly wurde bekannt durch seine musikalischen Erfolge mit der Kelly Family in den 1990er-Jahren. Doch auch als Extremsportler machte er sich einen Namen. Er finishte 8 Ironman innerhalb von nur 12 Monaten – ein Rekord, den vor ihm noch keiner geschafft hat. Jetzt ist er der neue Markenbotschafter für PROFESSION FIT und My Fitness Card.

 

Leave a reply