Die 10 Fitnesstrends 2019

Das neue Jahr ist noch jung. Hast Du Dir für dieses Jahr auch neue Fitnessziele gesetzt? Es gibt unzählige Möglichkeiten für Bewegung und Workouts. Findest Du es auch interessant zu sehen, was in der Fitnessszene derzeit angesagt oder neu ist? Wir waren neugierig und haben uns umgesehen. Das American College of Sports Medicine in Indianapolis, USA, ermittelt seit 13 Jahren im „Worldwide Survey of Fitness Trends“ die aktuellen Trends der Fitness Szene weltweit. Die 10 größten Trends haben wir für Dich zusammengefasst.

1. Wearables

Fitness-Fans lassen sich beim Training gerne zunehmend von der neuesten Technik unterstützen. Dazu gehören beispielsweise Activity Trecker, Smartwatches, intelligente Kopfhörer oder High-Tech Sportbekleidung von Laufschuhen bis zu Sport-BHs mit Sensoren zur Pulsmessung. Für jeden Anspruch gibt es den passenden digitalen Helfer

2. Gruppen-Workouts

Gemeinsam trainieren macht einfach Spaß und wird immer beliebter. Nicht nur in den bewährten Gruppenkursen wird gemeinsam ein Programm durchgezogen. Hinzu kommen seit einiger Zeit HIIT-Training (Hochintensives Intervalltraining),  funktionelles Training und immer mehr Outdoor Gruppen wie Gettoworkout oder Bodythrill, die das ganze Jahr draußen zusammen trainieren.

3. Hochintensives Intervalltraining, kurz: HIIT

HIIT Training haben wir eben schon bei den Gruppen-Workouts erwähnt. HIIT Training, ob in der Gruppe oder alleine, ist seit einigen Jahren der Super-Trend. Zum Workout, das wie eine Art Zirkeltraining aufgebaut ist, gehören Cardio-Sprints, Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht oder auch funktionelles Training an Geräten bei hoher Belastung.

Einsteiger sollten hier auf Angebote achten, die für jedes Level geeignet sind, damit das Training auch Spaß macht und zu Beginn nicht überfordert. Aber keine Sorge, bei der Fülle an Angeboten ist für jeden das Richtige dabei.

4. Fitnessprogramme für Senioren

Es zeichnet sich immer deutlicher ab, dass es für gesundes Altern von Körper und Geist  entscheidend ist immer in Bewegung zu bleiben. Wer regelmäßig trainiert, altert nicht nur besser, sondern auch wesentlich langsamer. Du kannst selbst beobachten, dass in vielen Studios zunehmend auch Senioren trainieren. Weiter so!

5. Bodyweight-Training

Um Deine Muskeln zu trainieren, brauchst Du nicht unbedingt Geräte. Auch mit dem eigenen Körpergewicht kannst Du Muskeln aufbauen und intensiv trainieren. Mit Übungsvariationen und dem bereits erwähnten hochintensiven Intervalltraining kann die Belastung variiert werden und das persönliche Fitnessstudio kann überall sein, zum Beispiel beim Gruppen-Workout im Park.

6. Qualifizierte Fitnesstrainer

Eine solide Ausbildung der Fitnesstrainer wird immer wichtiger bzw. Studios, die Trainer beschäftigen, legen vermehrt Wert darauf, dass ihr Personal hoch qualifiziert ist. Ein Trainer, der auf die einzelne Person eingeht, Dich korrigieren und einen Trainingsplan für Dich erstellt, kann durch keine App und kein technisches Gadget ersetzt werden.

7. Yoga

Bereits seit zehn Jahren steht Yoga in den Top Ten der Umfrage. Seitdem hat das Angebot stark zugenommen und es gibt viele verschiedene Yoga-Arten: vom Schwangeren-Yoga über Bikram-, Power oder Aerial-Yoga, bis bis hin zu spirituellen oder besonders entspannenden Yoga-Kursen. Und auch immer mehr Männer finden Gefallen an der Yoga-Erfahrung.

8. Personal Trainer

Heute investieren nicht nur Hollywood-Stars in einen Personal Trainer. Immer mehr Fitnessbewusste erkennen den Wert des individuellen Trainings. Personal Trainer bieten Motivation und Beständigkeit, Expertenwissen als Grundlage, Unterstützung bei ersten Studio-Erfahrungen, Schutz vor Verletzungen, Individualität und Flexibilität und mehr Spaß beim Workout. Auch EMS-Training (Elektrostimulationstraining) erfolgt eins zu eins mit einem Trainer und ist bereits ab 15 Euro pro Trainingseinheit buchbar.

9. Functional Training

Functional Training ist schon lange kein neuer Trend mehr, aber zu Recht ein sehr beständiger. Beim Functional Training werden meist in einer Übung mehrere Muskelgruppen und Gelenke angesprochen. Dabei werden komplexe, alltagsrelevante Bewegungsabläufe trainiert, die Deine Kraft, Balance, Stabilität, Beweglichkeit, Ausdauer und Schnelligkeit fördern. Es können dafür auch Hilfsmittel verwendet werden. Typisch sind beispielsweise TRX-Bänder oder Kettlebells.

10. „Exercise is Medicine“

Exercise is Medicine (EIM) ist eine weltweite Gesundheitsinitiative, die es sich zur Aufgabe gemacht hat Zivilisationskrankheiten mit einem gesunden Lebensstil den Kampf anzusagen. Auch Ärzte und Krankenkassen in Deutschland bemühen sich zunehmend, Menschen zu mehr Bewegung zu animieren. Ein gesunder Lebensstil in puncto Ernährung und Sport verringert den Bedarf an medizinischen Leistungen signifikant.

Du siehst, dass es Dir Deine My Fitness Card sehr leicht macht den aktuellen Fitness Trends zu folgen oder sie auszuprobieren, falls Du sie noch nicht kennst. Wir wünschen Dir viel Erfolg und mindestens ebenso viel Spaß beim Erreichen Deiner Fitness-Ziele für 2019!

 

Ähnliche Beiträge

Ein starker Rücken „Deutschland hat Rücken“. Ein oft bekanntes und besonders nerviges Problem - Rückenschmerzen. Die Deutsche Rückenschmerzstudie verweist darauf, dass bis zu 85 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal...
Intervallfasten Low Carb, Low Fat, Paleo, Trennkost etc. Jede Diät hat negative Seiten, die in der Regel dazu führen, dass Abnehmwillige damit nicht nachhaltig erfolgreich sind. Jedenfalls dann nicht, wenn sie dabei ...
“Five Minute Golf” bringt das Golftrai... Du spielst Golf, hast aber keine Zeit zu trainieren? Das kann sich bei MyFitnessCard ändern – mit Five Minute Golf. Carlo Reumont ist der Gründer und Inhaber von Five Minute Golf. Er war bei uns für e...
Cryomotion. Einmal -150 Grad bitte Unsere liebe Ambassadorin Lisa Ramuschkat war mit Ihrer My Fitness Card zum ersten Mal bei Cryomotion. Wie es ihr dabei ergangen ist, erfahrt ihr hier: "Schon oft gesehen, noch nie probiert, ein bi...

Leave a reply