Studiovorstellung in München: CBC Physio & Fitness

Letzte Woche Montag ging es für uns My Fitness Card Mädels ins CBC Physio & Fitnessstudio im Glockenbachviertel in München. Wie der Name schon sagt, ist dieses Studio eine Kombination aus Physiotherapie- und Fitnessstudio. So gibt es auch die Möglichkeit, sich direkt nach einem anstrengenden Workout massieren zu lassen und dem Muskelkater vorzubeugen.

Der Kursraum im ersten Stock bietet Platz für 15 bis 20 Teilnehmer.

Cross Core bei Bene

Wir hatten uns für den Kurs Cross Core bei Bene, dem ausgebildeten Medical Fitnesscoach, entschieden. Ein wenig abgehetzt von Uni und Co. kamen wir in den Kursraum, in dem schon 13 weitere motivierte Sportler auf den Beginn der Stunde warteten.

Schon beim Aufwärmen ließ uns Bene mit verschiedensten Sprungvariationen sowie Squat Jumps und Hampelmännern ordentlich ins Schwitzen kommen.

Doch jetzt sollte das Training erst so richtig beginnen. Ein Zirkel mit 8 Stationen wartete auf uns. Mit unserem Partner bewältigten wir die nächsten 40 Minuten Übungen wie Squats mit  Gewichten, Kettlebell Swings und Kettlebell Sit-ups, Mountain Climber, TRX-Übungen, reaktive Sprünge am Kasten und Schwingen Wilder Seile. Jede Übung führten wir zweimal 40 Sekunden lang aus. Schnell mussten wir erkennen, dass Bene nicht allzu viel von Pausen hielt. 20 Sekunden zum Wechseln der Stationen musste genügen.

Mobility Training mit Markus

Vergessen war der Unistress. Nach 60 Minuten intensivem Training gab es keinen Muskel mehr in unseren Körper, der nicht hat arbeiten müssen. Verschwitzt, aber glücklich, wollten wir den Kursraum schon verlassen, als Markus, der Physiotherapeut, den Raum betrat. Jetzt hieß es Mobility Training. Das kam uns gerade Recht! Nach dieser harten und anstrengenden Muskelarbeit, sorgte Markus dafür, dass wir unseren Körper wieder mobilisierten. Von Faszien- und Gleichgewichtsübungen, Dehnen der Ischiokruralen Muskulatur bis hin zur Mobilisation der Hüfte – Markus ließ nichts aus. Nach 30 Minuten war auch der Letzte von uns mobilisiert.

Bevor es unter die Dusche ging, warfen wir noch einen Blick in den Gerätebereich. Obwohl dieser nicht allzu groß ist, gab es weder Wartezeiten noch Gedrängel an den Geräten. Im Gegenteil – es herrschte eine entspannte und ruhige Atmosphäre. In der Umkleide sind genügend Spints, um seine Sachen zu verstauen. Die Schlüssel dafür haben wir beim Empfang bekommen.

Vielen Dank an das CBC Studio und den hochmotivierten Geschäftsführer, der sich bei Bene im Cross Core-Kurs gemeinsam mit uns quälte. Es war nicht das letzte Mal, dass wir ins CBC gegangen sind!

 

Pati, Kathi und Tina von My Fitness Card

 

 

Ähnliche Beiträge

Studio.12 – Boutiquestudio in Bogenhausen Wenn Du ein effektives, ganzheitliches Training in exklusiver Wohlfühl-Atmosphäre suchst, findest Du das im Studio.12. Das kleine, feine Barre-Studio sitzt in einem schönen Jugendstilaltbau in der Pos...
Radio Gong Fitnesstrends: Männer Yoga Unser nächster Trend in Kooperation mit Radio Gong ist gar kein richtiger Trend, aber Männer entdecken ihn jetzt erst und deshalb ist es trotzdem ein Trend: Männer Yoga. Auch unsere Deutsche Fußbal...
Radio Gong Fitnesstrends: Kettlebell Auch dieses Jahr werden wir gemeinsam mit Radio Gong die 5 besten Fitnesstrends für 2017 vorstellen. Den Anfang macht dieses Jahr das Training mit der Kettlebell im FT-Club am Olympiazentrum. Eine ...
Radio Gong Fitnesstrends: Lagree Fitness Die Radio Gong Fitnesstrends gehen diese Woche in die Verlängerung! Daher kannst Du Dich auch diese Woche auf 5 Trends für 2017 freuen. Start macht Lagree Fitness: Der neue Fitnesstrend am Himmel i...

Leave a reply