Was Du über Kalorien wissen solltest

Jeder von uns hat schon mal von “Kalorien” gehört, weiß, dass die Nahrung eine bestimmte Anzahl an Kalorien hat und unser Körper jeden Tag eine bestimmte Menge an Kilokalorien bzw. Energie verbrennt. Die Menge, die Du täglich verbrauchst, ist abhängig von Deinem Alter, Geschlecht, Muskelmasse, dem Ausmaß Deiner Aktivität sowie Deinem persönlichen Grundumsatz. Aber was genau sind Kalorien denn nun und was hat es mit unserem Gewicht zu tun?

Wenn Du regelmäßig mehr Kalorien zu Dir nimmst als Du verbrennst, dann nimmst Du zu. Der Körper lagert überschüssige Energie als Fettreserve ein. Das ist von der Natur eigentlich gut eingerichtet, um schlechte Zeiten überstehen zu können. Allerdings haben wir heute meist das „Problem“, dass uns jederzeit mehr als ausreichend Nahrung zur Verfügung steht und es eher schwierig ist diesem Überfluss zu widerstehen.

Im Gegenzug nimmst Du ab, wenn Du weniger Energie zu Dir nimmst als Du verbrauchst.

Es gibt verschiedene Formeln mit denen Du Deinen persönlichen Energieverbrauch berechnen kannst.

 

Aber ist eine Kalorie wie die andere?

 Dazu drei interessante Fakten

Erstens
Es spielt nicht nur die konsumierte Kalorienmenge eine Rolle, sondern in welcher Form Du sie zu Dir nimmst. Mit anderen Worten: Es macht einen Unterschied, ob Du 200 Kalorien in Form von Gummibärchen oder, beispielsweise, Brokkoli zu Dir nimmst. Es wird zwar theoretisch die gleiche Energiemenge freigesetzt, aber die dadurch ausgelöste Reaktion des Stoffwechsels ist sehr unterschiedlich. Gummibärchen bestehen hauptsächlich aus Zucker und lassen Deinen Blutzuckerspiegel sofort in die Höhe schnellen. Darauf reagiert Dein Körper mit einer starken Insulinausschüttung. Wenn Du diese große Energiemenge nicht verbrauchst führen solche Nahrungsmittel mit der Zeit zu Fetteinlagerungen. Hinzu kommt ein gesteigertes Hungergefühl, wenn der Blutzucker nach relativ kurzer Zeit wieder stark sinkt. Brokkoli, oder andere ballast- und nährstoffreiche Lebensmittel hingegen, sorgen für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel und ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl. Deshalb ist eine gesunde Ernährung wichtig um Gewicht zu verlieren oder zu halten.

Zweitens
Kalorien zählen ist ungenau. Die Berechnungen sind immer nur eine Annäherung. Denn wie viel Energie Dein Köper exakt verbraucht weißt Du nicht. Jeder Mensch verbrennt aufgrund Genetik, Hormonhaushalt, Zusammensetzung der Darmbakterien oder der Schlafqualität die aufgenommenen Kalorien anders.

Drittens
Genau so verhält es sich mit dem Energiegehalt der Nahrung, die Du zu Dir nimmst. Durch die Art der Zubereitung, die Wahl der Datenbank und falsch geschätzte Mengen erfährst Du auch hier nur ein ungefähres Ergebnis. Außerdem werden auch nicht immer alle Kalorien absorbiert, die man konsumiert.

 

Ist Kalorien zählen also sinnvoll?

Kalorien zählen kann Dir einen ausreichend guten Hinweis darauf geben, ob Du zu viel oder zu wenig isst. Es dient Dir als Orientierungshilfe, wenn Du nicht gut einschätzen kannst was Du an einem durchschnittlichen Tag eigentlich so zu Dir nimmst und ein Gefühl dafür bekommen möchtest.

Ungesund wird das Kalorien zählen dann, wenn es zur Obsession wird und Du Dein Essen nur noch als Kalorienmenge siehst. Bei einer guten Auswahl an Lebensmitteln ist ständiges jonglieren Kalorien nicht nötig. Viel besser ist es ein gutes Gericht zu genießen.

Und nicht vergessen. Wenn Du Dich viel bewegst und Sport machst, dann verbrauchst Du mehr Energie. Zudem verbrennen auch Deine Muskeln Energie, sogar wenn Du sie gerade nicht benutzt. Trainieren lohnt sich also doppelt.

 

 

Ähnliche Beiträge

Abnehmen Teil #3 So bekommst Du Dein Fett weg! Fett macht keinesfalls grundsätzlich fett, sondern ist vielmehr essentiell für Deine Gesundheit. Der Körper benötigt Fettsäuren als fertig verwertbare Energie, als Baustein für Zellstrukturen und um d...
Good Carbs für Dich! Wenn Du figurbewusst bist oder abnehmen möchtest hast Du sicher auch schon mal von Low Carb gehört und daran gedacht die Kohlenhydrate in Deiner Ernährung zu reduzieren. Was genau sind Kohlenhydrate?...
Super schnelle Gemüsepfanne mit Hackfleisch und le... Zutaten für ca. 3 Personen: ca. 250 g Champignons 1 Paprika 1 Zucchini 1 Aubergine ½ Zwiebel 2-3 Stangen Lauchzwiebeln 1 Knoblauchzehe ca. 500 g Hackfleisch 200 g Naturjog...
Leckere Karotten-Ingwer Suppe mit dem extra Vitami... Der Januar bringt uns nun doch kühlere Temperaturen nach Deutschland. Mit der sinkenden Zahl auf dem Thermometer kommt auch die Erkältungswelle wieder! Büro, Uni, U-Bahnen, Fitnessstudios und Co. sind...

Leave a reply