5 Tipps wie Du den Heißhunger in den Griff bekommst

Hast Du manchmal auch ganz plötzlich großes Verlangen nach einem zuckersüßem Gebäck oder anderen ungesunden Snacks wie Gummibärchen, Chips, Pommes oder Softdrinks? Du verspürst einen kleineren oder größeren Hunger und kommst nicht an der Bäckerei oder am Imbiss vorbei obwohl Du Dir fest vorgenommen hattest später etwas “Ordentliches“ zu essen?

Dein Körper verlangt nicht grundlos nach diesem Kick, sondern er macht Dich darauf aufmerksam, dass ihm etwas fehlt. Wie bekommst Du Deine Gelüste in den Griff?

Eine Anmerkung vorweg. Kein Lebensmittel muss völlig vom Speiseplan gestrichen werden. Wenn Du sie in Maßen genießt, haben auch die erwähnten Snacks ihren Platz in der Ernährung. Problematisch für Gesundheit oder auch das Gewicht wird es nur, wenn Du zu viel davon konsumierst oder es nicht schaffst, daran vorbei zu gehen, obwohl Du weißt, dass Du Dich hinterher nicht gut fühlen wirst.

Oft bedeutet dieses Verlangen einfach, dass Dein Körper einen Energieschub benötigt, weil es gerade stressig ist oder weil Du einfach länger nichts gegessen hast. Die schnelle Energie fühlt sich erst mal entspannend und anregend zugleich an. Leider hält der Effekt nicht so lange an und die nächste Heißhungerattacke kommt – diesmal hast Du vielleicht Lust auf Fettiges, Scharfes oder beides zugleich.

Wenn Du häufiger von solchen Gelüsten gebeutelt wirst als Dir lieb ist bzw. gut tut, bist Du sehr wahrscheinlich nicht ausreichend mit Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien versorgt. Mit den Heißhungerattacken signalisiert Dir Dein Körper, dass ihm etwas fehlt.

Diesen Defiziten, die bei einem bewegten Leben mit vielen Terminen und langen Tagen einfach immer mal vorkommen können, kannst Du vorbeugen. Wenn Du Dich so häufig wie möglich ausgewogen aber ohne Verbote ernährst, bekommst Du ein entspanntes Verhältnis zu Deinen Gelüsten und der Heißhunger verschwindet zunehmend.

Mit diesen 5 Tipps stoppst Du den Heißhunger

  1. Ideal ist es, wenn Du so oft wie möglich viele verschiedene, frische, nicht verarbeitete Lebensmittel isst (wie Gemüse, Obst, Nüsse, Hülsenfrüchte, Fleisch, Fisch). Damit wird Dein Körper mit allen notwendigen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen versorgt und Du fühlst Dich ausgeglichen. Stark verarbeitete Lebensmittel wie beispielsweise Tiefkühlpizza oder andere Fertiggerichte enthalten meist Zucker, billiges und damit wenig wertvolles Fett sowie Zusatzstoffe und Geschmacksverstärker. Diese Zutaten verführen sogar dazu unnötig große Mengen zu essen. Vitalstoffe, die Dir Energie geben und Deine Zellen nähren fehlen hingegen.
  1. Ausreichend schlafen. Bei Schlafmangel produziert der Körper weniger sättigende Hormone und Du hast mehr Appetit. Während des nächtlichen Schlafs findet zudem die Fettverbrennung statt. Mit ca. sieben Stunden Schlaf bist Du auf der sicheren Seite.
  1. Du solltest möglichst täglich bei drei ausgewogenen Hauptmahlzeiten ausreichend essen, damit kein großer Heißhunger aufkommt. Ausreichend Eiweiß und Ballaststoffe machen lange satt, weil sie dafür sorgen, dass der Blutzuckerspiegel ausgeglichen ist.
  1. Falls Snacks mal notwendig werden ist das auch kein Problem. Es gibt viele einfache, gesunde Snacks wie Nüsse oder Trockenfrüchte, die Du gut mitnehmen kannst und die Dir direkt Energie geben. Welche das sind liest Du hier: 7  gesunde Snacks für den schnellen Energiekick
  1. Gib Deinem Gelüst ab und zu auch mal nach, damit das Verlangen nicht unnötig groß wird. Du musst Dir nichts grundsätzlich verbieten. Genieße die kleine Sünde ohne schlechtes Gewissen. Bei Frauen kann die Lust auf Süßes auch durch den, im Laufe des Zyklus sinkenden, Serotoninspiegel bedingt sein.

Ähnliche Beiträge

Was Du über Kalorien wissen solltest Jeder von uns hat schon mal von "Kalorien" gehört, weiß, dass die Nahrung eine bestimmte Anzahl an Kalorien hat und unser Körper jeden Tag eine bestimmte Menge an Kilokalorien bzw. Energie verbrennt. ...
Ein starker Rücken „Deutschland hat Rücken“. Ein oft bekanntes und besonders nerviges Problem - Rückenschmerzen. Die Deutsche Rückenschmerzstudie verweist darauf, dass bis zu 85 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal...
Fitnessstar Wassermelone Rezept für einen Sommersalat mit gebratener Wassermelone Ja – richtig gelesen. Man kann Wassermelone, Inbegriff für eine sommerliche Erfrischung, auch braten oder grillen. Sie bekommt dann ein inte...
Granola-Frühstück für einen Power-Start in den Tag... Wie schnell Dein Magen nach dem Aufstehen ohne Frühstück anfängt zu knurren ist auch Typsache. Wir empfehlen Dir allerdings möglichst nicht auf ein Frühstück zu verzichten. Warum ist ein gutes Frühst...

Leave a reply