Kursvorstellung: Lagree Fitness

Unsere My Fitness Card-Mitarbeiterin Anna hat sich dem neuen Fitnesstrend Lagree Fitness gestellt. Was sie erwartet hat und wie es ihr ergangen ist, hat sie uns erzählt:

Krafttraining in Abwechslung mit Yoga und Laufeinheiten gehören schon lange zu meinen Lieblingen, um regelmäßig Cardio, als auch Kraft, aufbauen zu können. Daher fand ich es sehr interessant, dass Lagree Fitness Bewegungsabläufe vom Pilates mit Cardio und intensivem Krafttraining verbindet. An einem Freitag Abend entschied ich mich, das Lagree Training im Studio Lagree in Nymphenburg auszuprobieren. Nachdem ich sehr herzlich von den Geschäftsführern Melanie und Pino begrüßt und mit Handtuch für das Training ausgestattet wurde, konnte es auch schon losgehen.

Zunächst machte ich mich mit dem, im ersten Moment doch etwas furchteinflößenden, Megaformer™ vertraut. Dieses Trainingsgerät besteht aus beweglichen und feststehenden Teilen, so wie verschiedenen Seilzügen. Nachdem uns Melanie eine kurze Einweisung in das Lagree Training gab, ging es auch schon los. Begleitet von der super motivierten, quirligen Melanie ging es nun daran die tiefe Bauchmuskulatur, Beine, Oberkörper und jegliche Muskelgruppen, welche ich vorher noch nie bewusst wahrgenommen hatte, schweißtreibend zu trainieren. Vom ersten Moment an war ich davon beeindruckt, wie intensiv vor allem die tiefliegende Muskulatur beansprucht wurde. Aufgrund des agilen Megaformers™ wird nicht nur Kraft, sondern auch Gleichgewicht trainiert und nach einer kurzen Eingewöhnungsphase war man auch mit dem beweglichen Trainingsuntergrund vertraut.

Immer wieder korrigierte mich Melanie bei meinen Übungen, wodurch meine Muskeln so richtig anfingen zu brennen. Wir wechselten ohne Pause von einer Kraftübung zur nächsten, wodurch ich ordentlich ins Schwitzen geriet und spürte wie auch meine Ausdauerfähigkeit gefragt wurde. Da es bei allen Bewegungsabläufen verschiedene Möglichkeiten gibt diese auszuführen, ist Lagree für alle Fitnesslevel geeignet und ich konnte alle Übungen durchhalten. Nach dem 50-minütigen Training habe ich mich so ausgepowert, und gleichzeitig stolz und motiviert gefühlt, wie ich es selten nach einem Workout erlebt habe.

Und auch in den kommenden Tagen spürte ich noch ganz deutlich meine Muskeln. Vor allem meine Bauch- und Rückenmuskulatur machten sich bei jeder Bewegung bemerkbar. Lagree ist auf jeden Fall einer meiner neuen Favoriten, um meinen Körper intensiv und bewusst zu trainieren und stellt die optimale Ergänzung zu Group Fitness und Cardio oder Alternative zu einsamen Krafttraining dar.

Wenn Du somit ein Workout für einen straffen, muskulösen und gesunden Körper suchst, bist Du hier genau richtig. Schau Dir den aktuellen Kursplan im Studio Lagree in Nymphenburg an und buch Deine erste Stunde. Du wirst es nicht bereuen!

Eure Anna

Ähnliche Beiträge

Yoga im Patrick Broome Studio München Unsere Ambassadorin Anna war für euch im Patrick Broome Studio. Yoga gehört zu den absoluten Trendsportarten – und das aus gutem Grund! Yoga ist die Verbindung zwischen Körper und Geist, ideal um d...
Radio Gong Fitnesstrends: Kickboxen Dieser Trend ist an sich nichts Neues, das sogenannte TaeBo von Billy Blanks war in den 90ern der große Hit in beinahe jedem Fitnessstudio auf der Welt. Doch macht es immer noch wahnsinnig viel Spaß u...
Radio Gong Fitnesstrends: Outdoor Circuit OutdoorCircuit kommt vom klassisches Zirkeltraining. Angepasst und neu aufgebaut ist es jetzt  ein abwechslungsreiches Zirkeltraining mit funktionellen Übungen, dem neuestem Equipment und Spaß an der ...
Radio Gong Fitnesstrends: Kettlebell Auch dieses Jahr werden wir gemeinsam mit Radio Gong die 5 besten Fitnesstrends für 2017 vorstellen. Den Anfang macht dieses Jahr das Training mit der Kettlebell im FT-Club am Olympiazentrum. Eine ...

Leave a reply