Mein erstes Mal Pilates im Körperlot

Pilates wurde von Joseph Hubert Pilates entwickelt. Er war Turner, Zirkusartist und arbeitete außerdem als Berufsboxer. Er studierte Yoga und Zen-Meditation und entwickelte aus all seinen Erfahrungen sein ganzheitliches Trainingsprogramm, das in erster Linie Krafttraining, Dehnung und bewusste Atmung kombiniert.

 

Pilates ist mehr als nur Bauchmuskeltraining

Die Grundlage des Pilates Trainings ist die Konzentration auf die Körpermitte, das sogenannte „Powerhouse“. Das ist auch der Grund, weshalb ich bisher glaubte, dass Pilates “nur” ein intensives Bauchmuskeltraining sei. Um ehrlich zu sein, dachte ich außerdem, dass es recht langweilig ist.

Wie sehr Konzentration und Koordination gefordert werden und wie stark die fließenden Bewegungen an die Atmung anpasst werden, war mir nicht bewusst und hat mich positiv überrascht.

 

Pilates bei Daniela Thoms im Körperlot

Bisher war ich nur in einigen wenigen Yoga-Pilates-Mischklassen, die nicht schlecht waren, in denen sich mir der Sinn von Pilates allerdings nicht ganz erschlossen hat. Meine erste richtige Pilates Stunde im Körperlot bei Daniela Thoms in München hat mich überrascht und mich mehr gefordert als erwartet!

Die Übungsabläufe waren zwar nicht zu kompliziert aber der Fokus auf eine starke Körpermitte war sehr ungewohnt für mich. Während Daniela präzise und elegant die Übungen vorgeturnt hat, kam ich mir vor wie ein leibhaftiger Wackelpudding.

 

Meine Erfahrungen beim Pilates

Trotzdem oder gerade deshalb hat mir die Stunde echt Spaß gemacht. Daniela legt großen Wert auf die Atmung und die Präzision der Ausführung der Bewegungen, da muss man sich konzentrieren und die Stunde vergeht wie im Flug. Besonders gefreut hat mich, dass Daniela gezielt und individuell korrigiert und alle Schüler im Blick hat.

Das Gewackel wird angeblich schnell besser und ich bin motiviert nun öfter Mal im Pilates vorbei zu schauen! Am nächsten Tag konnte ich mich über einen gleichmäßigen Muskelkater im gesamten Rumpfbereich freuen. Am meisten dort wo es während der Stunde besonders gewackelt hat!

 

Für wen ist Pilates geeignet?

Ich würde jedem Pilates empfehlen, der Stabilität um die Mitte herum sucht aber auch Ganzkörperspannung und Koordination trainieren möchte. Die intensive Core-Arbeit eignet sich ideal als Ergänzung zu anderen Sportarten oder Yoga und ist wieder Erwarten nicht langweilig!

Hast Du Lust bekommen auch mal Pilates auszuprobieren? Dann schau vorbei zum Pilates im Körperlot!

Es lohnt sich!

Dein Team von My Fitness Card

Leave a reply