Die bekanntesten Yogastile und für wen sie geeignet sind

Die Wahl des Yogastils hängt vor allem von Deiner Persönlichkeit und Deiner körperlichen Fitness ab. Auch die Tagesform kann bedingen ob Du lieber ruhig oder sportlich, technisch oder frei üben möchtest.

Welcher Yogastil passt zu Dir?

Diese Übersicht reduziert die bekanntesten Yogastile auf das Wesentliche. So kannst Du eine Vorauswahl treffen, welcher Yogastil zu Dir passen könnte. Probiere ruhig auch mal einen Yogastil aus, der Dir ungewöhnlich erscheint, manchmal ist Neues erfrischend und genau das Richtige.

Die Wahl des richtigen Yogalehrers

Damit Du Dich im Yoga wohlfühlst ist der richtiger Lehrer fast noch wichtiger als der richtige Yogastil. Probiere ruhig mehrere Stunden aus und gebe Dich nicht damit zufrieden es „ok“ zu finden.

Es gibt solche eine Vielfalt an Stilen und Persönlichkeiten, da findest auch DU eine Klasse die perfekt zu Dir passt! Ein guter Yogalehrer, wird die jeweiligen Vorzüge eines jeden Yogastils mit Dir teilen und eine kreative, lehrreiche Stunde gestalten.

Übersicht: Yogastile

Aerial Yoga / Free Floating

Yoga im Tuch, hängen, schwingen, schaukeln, Asanas am Boden und in der Luft, Tiefenmuskulatur und Faszien werden trainiert und gedehnt

Anusara Yoga

präzise Ausrichtungsprinzipien, schweißtreibend, philosophische Themen werden alltagstauglich in den Unterricht eingebunden, beeinflusst von der Philosophie des Tantra und der Biomechanik (→ Anatomie)

Ashtanga Yoga

athletisch, herausfordernd, dynamisch, hohes Tempo, feste Bewegungsabfolge, für sportliche Persönlichkeiten, die es anstrengend mögen, im Fitness-Studio oft als Power Yoga beschrieben

Bikram Yoga

statische, einfache Haltungen bei 40 Grad Raumtemperatur, schweißtreibend, feste Bewegungsabfolge

Hatha Yoga

alle hier beschriebenen Stile entspringen dem Hatha, Hatha Klassen sind, stark Lehrer- und Studio-abhängig, oft werden verschiedene Yogastile kombiniert, Atemübungen, mentale Entspannungstechniken und Meditationen sind teil des Unterrichts

Iyengar Yoga

Perfektion und Präzision in der Ausführung, technisch, klare Anweisungen, für Anfänger ist der Unterricht sehr physisch, es werden sehr viele und unterschiedliche Hilfsmittel verwendet, so kann auf individuelle körperliche Gegebenheiten eingegangen werden

ISHTA Yoga

Klassen beinhalten neben Yogaposen, viele Atemübungen, Visualisierungen und Mantren, Meditation ist wichtig; traditioneller Stil

Jivamukti Yoga

(meist) schnell und dynamisch, Einsatz von (moderner) Musik, Gesang, hip und vegan, Korrekturen mit Körpereinsatz, ist mit kleiner Abschlussmassage

Kundalini Yoga

sehr dynamisch, Kundalini ist kreisend, wippend, hüpfend, keuchend, spirituell, intensive Atemübungen, Meditationen, Gesang, Übungen werden lange geübt (3-15 Minuten)

Physio Flow Yoga

Kombination aus Sport & Yoga, nicht spirituell, Rücken steht im Zentrum, Hilfsmittel werden gerne benutzt

Prana Flow Yoga

dynamisch, energetisch,kreative Sequenzen, die immer zum Ziel haben Verbundenheit mit sich selbst zu erfahren, intensive Atemführung, spiritueller Überbau

Regeneratives Yoga / Gentle

ruhig, sanft, Entspannen, Loslassen, unkomplizierte Haltungen, die oft durch Hilfsmittel unterstützt werden, tiefe Dehnungen

Sivananda Yoga

ganzheitlicher Ansatz, meditativer, spiritueller Fokus, die Haltungen können sehr anspruchsvoll sein, Mantra-Rezitation, Atemübungen

Vinyasa Flow Yoga

dynamischer, fließender Übungsstil, Bewegungsabfolgen werden immer wieder neu zusammengestellt, meist musikalisch untermalt, für alle die es abwechslungsreich, intensiv und anstrengend mögen

Yin Yoga

ruhig, passiv, tiefe Dehnungen, Faszien,  Entspannen und Loslassen stehen im Zentrum, Posen werden lang gehalten

Yin Yang Yoga

Kombination aus passivem, sanftem Yin Yoga und aktiven, kraftvollen Yang-Elementen und Haltungen, in Balance kommen und die innere Mitte finden

Yoga Nidra

Yogaschlaf, meditativ, Entspannen & Loslassen, zur Ruhe kommen von körperlichen, geistigen und seelischen Aktivitäten, Übung der Tiefenentspannung, für alle die tiefer gehen möchten und sich mit ihrem Bewusstsein auseinandersetzen wollen

 

Alle Yogakurse findest du hier!

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht das My Fitness Card-Team!

Ähnliche Beiträge

Studiovorstellung: 148 Ausatmen. Einatmen. Das Yogastudio 148  Ausatmen.Einatmen liegt mitten in der Maxvorstadt in der schönen Theresienstraße. Es zeichnet sich durch ein vielseitiges Programm und ungewöhnliche Angebote aus. Es gibt einen ...
Meine erste Yoga-Stunde! Viele scheuen sich vor ihrer ersten Yoga-Stunde, wie vor so vielem Unbekannten. Dabei ist Yoga überhaupt nicht kompliziert. Was nicht heißt, dass es immer einfach ist. Heute möchte ich Dir ein paar...
Interview: Was ist Hormon-Yoga? Wir lassen für My Fitness Card Yogalehrer zu Wort kommen, die Yogastile vorstellen und besonders wirkungsvolle Yoga Übungen beschreiben. Bettina Bantleon ist Spezialistin für Hormon-Yoga, ein Yogas...
9 gute Gründe für Yoga Nicht umsonst haben wir bei My Fitness Card die besten Yogastudios im Programm, denn wir sind überzeugt, dass Yoga wirkt. Warum Du unbedingt Yoga üben solltest, erfährst Du in diesem Beitrag. Yoga fö...

Leave a reply