Granola-Frühstück für einen Power-Start in den Tag

Wie schnell Dein Magen nach dem Aufstehen ohne Frühstück anfängt zu knurren ist auch Typsache. Wir empfehlen Dir allerdings möglichst nicht auf ein Frühstück zu verzichten.

Warum ist ein gutes Frühstück wichtig für Deinen Körper?

Während der Nacht hat Dein Körper die Energiereserven verbraucht. Ein gutes Frühstück versorgt Dein Gehirn und Deinen Körper mit neuer Energie und Nährstoffen und sorgt so dafür, dass du Dich besser konzentrieren kannst, leistungsfähig bist und dich fit fühlst.

Wenn Du morgens etwas Wertvolles isst wird außerdem Dein Stoffwechsel für den Tag angekurbelt. Durch einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel bist Du bis zum Mittagessen sicher vor Energietiefs und Heißhungerattacken, die Dich zum Naschen ungesunder Snacks zwischendurch verleiten.

Aus was besteht ein gesundes Frühstück?

  1. Gute Kohlenhydrate aus beispielsweise Haferflocken und Obst, die den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen lassen, länger verfügbar sind und Ballaststoffe enthalten, damit die Verdauung auf Trab kommt.
  1. Einen Eiweißlieferanten, in unserem Fall ein Milchprodukt sowie Nüsse, die den Körper mit Proteinen (Muskelbausteine), Kalzium und Fett versorgen. Besonders die Nüsse enthalten viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren.
  1. Vitamine und Vitalstoffe, z.B. in Form von Obst und Nüssen. Das Obst enthält zusätzlich auch noch mal Ballaststoffe.

Das alles bietet unser Granola-Frühstück in so verführerischer und geballter Form, dass Du es wahrscheinlich jeden Tag essen möchtest, wenn Du erst mal probiert hast. Und wenn Du das Granola auf Vorrat zubereitest, hast Du an anderen Tagen in wenigen Minuten ein köstliches Power-Frühstück gezaubert.

Rezept für 650 g Power-Granola (ca. 7 Portionen)

300 g gemischte Nüsse

50 g Mandelstifte

200 g Haferflocken

50g Leinsamen

50 g gepuffter Quinoa

3 EL Kokosöl

3 EL flüssiger Honig

3 TL Zimt

4 EL Rohkakao-Nibs

200g Beeren frisch oder tiefgekühlt

Griechischer Naturjogurt

Honig zum Süßen

Die Nüsse grob hacken. Zusammen mit den Mandelstiften, Haferflocken, Leinsamen und Quinoa in einer Schüssel mischen. Das Kokosöl erwärmen bis es flüssig ist und den Honig und das Zimtpulver untermischen. Die Mischung über das Granola gießen und alles mit einem Löffel gründlich mischen. Anschließend das Granola auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene des aufgeheizten Backofens bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen. Bitte Aufpassen, dass die Mischung nicht zu dunkel und damit bitter wird. Das ausgekühlte Granola mit den Kakao-Nibs vermischen. Was nicht sofort gegessen wird kann in einem Schraubglas aufbewahrt werden.

Auf eine Portion Granola kommen 2 EL griechischer Jogurt. Je nach Saison und Vorräten kannst Du darauf ihr frische Beeren geben oder eingefrorenes Obst, das Du zuvor im Topf erhitzt hast. Das Müsli kannst Du jetzt nach Belieben noch mit etwas Honig süßen.

Viel Spaß beim Genießen und Bäume ausreißen 🙂

Schreib uns doch, ob Du die Power spürst.

Dein Team von My Fitness Card

Ähnliche Beiträge

Good Carbs für Dich! Wenn Du figurbewusst bist oder abnehmen möchtest hast Du sicher auch schon mal von Low Carb gehört und daran gedacht die Kohlenhydrate in Deiner Ernährung zu reduzieren. Was genau sind Kohlenhydrate?...
Fitnessstar Wassermelone Rezept für einen Sommersalat mit gebratener Wassermelone Ja – richtig gelesen. Man kann Wassermelone, Inbegriff für eine sommerliche Erfrischung, auch braten oder grillen. Sie bekommt dann ein inte...
Erfrischender Lunch fürs Büro Bist Du auf der Suche nach einer guten Alternative zu Kantine, Imbiss oder Bäckerei, die leicht und in kurzer Zeit zubereitet werden kann? Dann probiere unbedingt mal dieses Taboule´. Es ist schon ein...
Abnehmen Teil #3 So bekommst Du Dein Fett weg! Fett macht keinesfalls grundsätzlich fett, sondern ist vielmehr essentiell für Deine Gesundheit. Der Körper benötigt Fettsäuren als fertig verwertbare Energie, als Baustein für Zellstrukturen und um d...

Leave a reply