Radio Gong Fitnesstrends: Pole Dancing

Pole Dancing erfreut sich immer größerer Beliebtheit in Deutschland. Wo man vor Jahren den Stangentanz noch auschließlich mit verruchten Etablissements in Verbindung brachte, weiß man heute, dass es nicht nur erotisches Tanzen mit einer Stange ist. Sondern viel Kraft, Ausdauer und Koordination bedarf um nicht oder zumindest kontrolliert die Stange runter zu rutschen. Dadurch werden vor allem die Schultern, Rücken, Bauch und der Beckenbereich gestärkt. Muskelkater ist also garantiert!

Mittels einer fest montierten oder sich drehenden Stange kann man akrobatische Übungen ausüben. wie zum Beispiel den Knee-Hold, bei dem die Tänzerin sich mit einem Bein an der Stange einhakt oder Drehungen um die Stange.

Pole Dance ist also alles andere als verrucht. Eher elegant, akrobatisch und ein ganz schönes Ganzkörpertraining!

Ähnliche Beiträge

Radio Gong Fitnesstrends: Mittag-Zirkeltraining Der Arbeitsalltag hat Dich fest im Griff, dann gibt’s noch Haushalt, möglicherweise Kinder oder ein Partner der einen frecherweise auch sehen will. Da sind dann Treffen mit Freunden und Freundinnen, F...
Wir haben deepWORK® im Fitness First am Marienplat... Kennt ihr deepWORK®? Wir Mädels von My Fitness Card kannten es noch nicht - bis heute Abend. Danach waren wir begeistert =).   Was ist deepWORK®? deepWORK® ist ein einzigartiges, funktionale...
Mach mal langsam – Workouts für Faule sind erlaubt... Wenn wir ans Trainieren denken, denken wir selten an "faul sein". Allein der Schritt vor die Türe und ins Fitness Studio benötigt eine Menge Motivation und Energie. Und wenn Du es dann geschafft hast,...
5 Gründe warum Du heute noch mit Bouldern anfangen... Bouldern ist meine neue, kleine Leidenschaft. Ich bouldere vor allem in der Boulderwelt Ost in München. Dort habe ich auch eine Einführung bei einem Trainer gemacht, die echt hilfreich war. Ich habe e...

One comment

Leave a Reply to Moni Cancel reply